Kunstkredit Basel-Stadt

Picture a Vacuum!

Manuel Scheiwiller, YBDG, 2021, Videostill, Courtesy of YBDG

Pável Aguilar, FUGA, 2020, Photo: Christian Knörr

Franziska Baumgartner, Tidal, 2020, Photo: David Aebi

Franziska Furter, Banner / Bowie, Banner / Plath, Banner / De Beauvoir, Banner / Borges, Banner / Borges Suicide, 2020, Courtesy of Lullin + Ferrari, Zürich & the artist.

Chantal Küng, Untitled, 2021, Aquarell auf Papier, 35 × 36.5 cm

Barbara Maria Meyer, E-04, 2021, Öl auf Leinwand, 172 × 135 cm, Photo: Moritz Schermbach

Katrin Niedermeier, Steffi Walking Non-Stop, 2021

Emanuel Rossetti, Streets, 2019–2020, 24 digitale C-Prints auf Fuji Crystal Archive Papier, gerahmt, 81.5 × 122 cm, Courtesy of Jan Kaps, Köln & the artist, Photo: Paul Schöpfer.

Ein Vakuum entsteht in einem luftleeren Raum durch die Abwesenheit von Materie. Ein Vakuum kann auch in Situationen empfunden werden, in denen vertraute Handlungsmöglichkeiten fehlen. Unter dem Titel Picture a Vacuum! reflektiert die diesjährige Ausstellung des Kunstkredits Basel-Stadt künstlerische Strategien, um vakuumartige Zustände der Gegenwart aufzuzeichnen. Gezeigt werden acht Positionen, die 2020 von der Kunstkreditkommission mit einem Werkbeitrag ausgezeichnet worden sind. Sie befassen sich mit akustischer Stille und Resonanz, menschenleeren Landschaften und urbanen Räumen, mit Lücken in der eigenen Wahrnehmung, Leerstellen in der Überlieferung von Geschichte(n) sowie mit der mangelnden Vielfalt von Geschlechterrollen im Netz. Durch die überraschenden Herangehensweisen und die Fülle dieser Zugänge wird der Unterdruck produktiv.

Mit Pável Aguilar, Franziska Baumgartner, Franziska Furter, Chantal Küng, Barbara Maria Meyer, Katrin Niedermeier, Emanuel Rossetti und Manuel Scheiwiller

Die Ausstellung wird kuratiert von Eva-Maria Knüsel.