Öffentliche Vernissage zur Ausstellung von Tania Pérez Córdova

17-05-20_kunsthalle_-64-3-768x513

Tania Pérez Córdova (*1979) macht eine Kunst daraus, gewöhnliche Materialien mit ihren komplizierten Hintergrundgeschichten in konzeptuelle Skulpturen zu verwandeln. In ihrer ersten institutionellen Einzelausstellung in Europa stellt die mexikanische Künstlerin mittels Sprache und Zeit die Unterschiede zwischen Original und Kopie in Frage, um eine Reihe neuer Werke zu schaffen. Mehr Informationen zur Ausstellung, die vom 26. Oktober 2017 bis zum 6. Januar 2019 läuft, finden Sie hier.