Sanya Kantarovsky

Disease of the Eyes

Sanya Kantarovsky, Floater, 2018. Courtesy der Künstler; Luhring Augustine, New York; Stuart Shave/Modern Art, London; und Tanya Leighton Gallery, Berlin. Foto: Sebastiano Pellion di Persano

Sanya Kantarovsky, Escalation, 2017. Courtesy der Künstler; Tanya Leighton, Berlin; Luhring Augustine Gallery, New York; Stuart Shave Modern Art, London. Foto: Sebastiano Pellion di Persano

Sanya Kantarovsky, Letdown, 2017. Courtesy der Künstler; Tanya Leighton, Berlin; Luhring Augustine Gallery, New York; Stuart Shave Modern Art, London. Foto: Sebastiano Pellion di Persano

Sanya Kantraovsky, It Could Be Darker, 2017. Courtesy der Künstler; Tanya Leighton, Berlin; Luhring Augustine Gallery, New York; Stuart Shave Modern Art, London. Foto: Sebastiano Pellion di Persano

Sanya Kantarovsky, Epaulette, 2017. Courtesy der Künstler; Tanya Leighton, Berlin; Luhring Augustine Gallery, New York; Stuart Shave Modern Art, London. Foto: Sebastiano Pellion di Persano

Sanya Kantarovsky, Plakat zur Ausstellung, Disease of the Eyes, Kunsthalle Basel, 2018. Gestaltung: Ben Brodmann

Vernissage Do, 30. August, 2018, 19 Uhr
Pressevorbesichtigung Do, 30. August, 2018, 11 Uhr

Pressebilder (ZIP)

Trügerische Sicherheit, kulturtipp.ch (08/2018)
Gesellschaft für aktuelle Kunst, Frieze (08/2013)

Die opulenten, stimmungsvollen Bilder von Sanya Kantarovsky (*1982) vereinen ironischen Humor und Silhouetten zeitgenössischer Charaktere mit beissenden Farbtönen und stilistischen Wendungen, die an den Maler Paul Gauguin erinnern. Eine Auswahl neuer und aktueller Gemälde bereitet die Bühne für die Premiere des neuen Animationsfilms des in Russland geborenen Künstlers – sein bis dato grösstes Filmprojekt.

Trailer für Sanya Kantarosvskys Ausstellung „Disease of the Eyes“ in der Kunsthalle Basel (31.8.-11.11.2018)