Raphaela Vogel

Ultranackt

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Kopfschuss, 2018, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin; BQ, Berlin; und Galerie Gregor Staiger, Zürich.

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Kopfschuss, 2018, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin; BQ, Berlin; und Galerie Gregor Staiger, Zürich.

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Kopfschuss, 2018, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin; BQ, Berlin; und Galerie Gregor Staiger, Zürich.

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Uri, 2018, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin und BQ, Berlin

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Uri, 2018, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin und BQ, Berlin

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Uterusland, 2018, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin und BQ, Berlin

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Fruit of the Hoop, 2018, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin und BQ, Berlin

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Fruit of the Hoop, 2018, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin und BQ, Berlin

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Isolator, 2016, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin und BQ, Berlin

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Isolator, 2016, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin und BQ, Berlin

Raphaela Vogel, Installationsansicht, Ultranackt, Blick auf Heidi, Vreni, Alma, alle 2018, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel. Courtesy die Künstlerin und BQ, Berlin

Raphaela Vogel, Plakat zur Ausstellung, Ultranackt, Kunsthalle Basel, 2018. Gestaltung: Johannes Büttner, Raphaela Vogel, Michael Hakimi

Ausstellungstext und Veranstaltungen (PDF)
Pressebilder (ZIP)

Fiebrig-punkiges Kunsttheater, BAZ (05/2018)
Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel: Was für eine Wucht!, bz Basel (05/2018)
On the Rise, Artsy (04/2018)

Raphaela Vogels Ausstellung zeigt eindrucksvolle skulpturale Installationen, meist prekär ausbalanciert und häufig in Kombination mit Ton oder pulsierenden Videos, welche die Künstlerin selbst zeigen (* 1988). Die neuen Arbeiten in dieser ersten Einzelausstellung ausserhalb ihrer deutschen Heimat entfalten eine Welt, die aufregend und dystopisch zugleich ist.