Kunstkredit Basel-Stadt

Blind Date

Installationsansicht, Kunstkredit Basel-Stadt, Kunsthalle Basel, 2019, Blick auf Senam Okudzeto, The Dialectic of Jubilation: Afro Funk Lessons, 2002-2005. Foto: Nici Jost

Installationsansicht, Kunstkredit Basel-Stadt, Kunsthalle Basel, 2019, Blick auf Hinrich Sachs, Hinrich Sachs, 1994. Foto: Nici Jost

Installationsansicht, Kunstkredit Basel-Stadt, Kunsthalle Basel, 2019, Blick auf Nadja Solari, Volatile solids, 2018 (links), und Nadja Solari, Funny figures, 2019 (rechts). Foto: Nici Jost

Installationsansicht, Kunstkredit Basel-Stadt, Kunsthalle Basel, 2019, Blick auf Lena Maria Thüring, Octopussy, 2019 (vorne), und Jan Vorisek, I forgot what it’s called but I remember the feeling, 2019 (hinten). Foto: Nici Jost

Installationsansicht, Kunstkredit Basel-Stadt, Kunsthalle Basel, 2019, Blick auf Cassidy Toner, Dust Bunny, 2019 (vorne), und Martin Chramosta, Bathos, Akron, Elpís, 2019 (hinten). Foto: Nici Jost

Unter dem Titel Blind Date präsentiert der Kunstkredit Basel-Stadt mit der Gastkuratorin Elise Lammer Arbeiten von sieben Künstlerinnen und Künstler, die 2019 von der Kunstkreditkommission mit Werkbeiträgen ausgezeichnet worden sind. Die Ausstellung nimmt das Phänomen des «Blind Date» zum Ausgangspunkt, um eine Vielzahl von künstlerischen Praktiken zusammenzubringen, die zum ersten Mal einen physischen und konzeptuellen Raum teilen. So ist es möglich, Arbeiten bildender Künstlerinnen und Künstler zu zeigen, die lediglich eine geografische Verbindung zueinander haben. Unerwartete Assoziationen entstehen, Gemeinsamkeiten werden erkennbar.

Mit Martin Chramosta, Senam Okudzeto, Hinrich Sachs, Nadja Solari, Lena Maria Thüring, Cassidy Toner, Jan Vorisek

Freier Eintritt.

Zur Ausstellungseröffnung geht die Sammlung des Kunstkredit Basel-Stadts online unter www.kultur.bs.ch/sammlung-online