Kunsthalle ohne Schwellen

Kunsthalle ohne Schwellen ist ein ganztägiger Workshop für Menschen mit Behinderung, welcher bereits seit acht Jahren jeweils im Sommer in den Räumen der Kunsthalle Basel stattfindet. Im Verlauf von einer Woche haben Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus verschiedenen Heimen und Werkstätten aus Basel und Umgebung den Workshop zur Ausstellung Ultranackt besucht. Nach einem spielerischen, die Sinne Hören, Sehen und Fühlen fokussierenden Rundgang durch die Ausstellung fand bei schönstem Wetter ein gemeinsames Mittagessen vor der Werkstatt der Kunsthalle Basel statt, bei dem man sich näher kennen lernen konnte und über die Eindrücke aus der Ausstellung sprach. Am Nachmittag konnten die Teilnehmenden in der Werkstatt selbst bei verschiedenen Workshops Hand anlegen und mit visueller Wahrnehmung experimentieren. So gab es die Möglichkeit, selbst ein Kaleidoskop zu bauen und auch mit dem Computerprogramm Photobooth digital gespiegelte und verzerrte Wirklichkeitsbilder zu schaffen. Zum Schluss konnte die Ausstellung von den Teilnehmenden durch ihre Kaleidoskope noch einmal mit anderen Augen betrachtet werden, bevor sie mit vielen schönen Eindrücken nach Hause gingen.

Das Angebot Kunsthalle ohne Schwellen richtet sich sowohl an Einzelpersonen mit Begleitperson sowie an Gruppen aus Institutionen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Im Jahr 2010 wurde diese Workshopreihe mit dem Museumsstern ausgezeichnet – ein Preis der Stadt Basel für Institutionen, die sich aktiv für Barrierefreiheit einsetzen und Menschen mit Behinderung kreativ einbeziehen.

Für mehr Informationen melden Sie sich beim Team der Kunstvermittlung.

+41 (0)61 206 99 09