Blickwechsel – Ein Augmented Reality Projekt zur Ausstellung Proto von Matthew Angelo Harrison

Die Werke des in Detroit geborenen Künstlers Matthew Angelo Harrison schweben zwischen Zukunftsvisionen und Bildern der Vergangenheit. Die in Kunststoff eingefangenen afrikanischen Figuren und Artefakte werden ihrer Zeit entrückt – was erzählen uns diese Objekte nun hier in der Gegenwart?

Gemeinsam begeben wir uns auf die Suche nach den Geschichten hinter den einzelnen Protagonisten innerhalb der monumentalen Installation aus 3D-Maschinentechnologie vermischt mit historischen Materialien, Zeitzeugen einer afrikanischen Vergangenheit. Was geschieht, wenn minimalistische Formen auf Objekte treffen, die von der grausamen Geschichte des Kolonialismus erzählen? Was berichten uns diese Werke, was lösen sie in uns aus? Und wie lässt sich das Erlebte in Worte, Klang oder Bilder fassen?

Diesen Fragen gehen wir im gemeinsamen Austausch auf den Grund und suchen nach ganz persönlichen, individuellen Antworten. Innerhalb von vier Treffen werden die Werke diskutiert, Ausstellungskontexte besprochen und ein Blick hinter die Kulissen der Kunsthalle Basel geworfen.

Schliesslich werden die unterschiedlichen Perspektive auf die Kunstwerke für die Besucher*innen während der Dauer der Ausstellung via Augmented Reality erlebbar gemacht. So ermöglichen wir einen Blickwechsel und inspirieren zu alternativen Betrachtungsweisen.

Dies ist ein Projekt für Alle mit Interesse an Kunst (ab 16 Jahren). Das Angebot ist kostenlos. Es gibt eine beschränkte Platzanzahl.

Jetzt anmelden bis zum 28.5.2021 unter

Wir berücksichtigen alle Anmeldungen und freuen uns besonders über Bewerbungen von BIPoC sowie von Menschen mit Migrationserfahrung.

 

Projekttreffen

Wir treffen uns drei Mal jeweils am Mittwochabend:

Mi. 9.6. 18-20 Uhr
Mi. 16.6. 18-20 Uhr
Mi. 23.6. 18-20 Uhr

… und zu einem Intensivtag, um eure Beiträge zu produzieren und finalisieren:

Sa. 26.6. 10-16 Uhr, inkl. Verpflegung