Yuri Ancarani

Sculture

Yuri Ancarani, Installationsansicht, Sculture, Blick auf Seance, 2014, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Nicolas Gysin / Kunsthalle Basel

Yuri Ancarani, Installationsansicht, Sculture, Blick auf Il Capo, 2010, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Nicolas Gysin / Kunsthalle Basel

Yuri Ancarani, Installationsansicht, Sculture, Blick auf Da Vinci, 2012, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Nicolas Gysin / Kunsthalle Basel

Yuri Ancarani, Installationsansicht, Sculture, Blick auf San Siro, 2014, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Nicolas Gysin / Kunsthalle Basel

Yuri Ancarani, Installationsansicht, Sculture, Blick auf Whipping Zombie, 2017, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Nicolas Gysin / Kunsthalle Basel

Yuri Ancarani, Installationsansicht, Sculture, Blick auf The Challenge, 2016, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Nicolas Gysin / Kunsthalle Basel

Yuri Ancarani, Installationsansicht, Sculture, Blick auf Wedding, 2016, Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Nicolas Gysin / Kunsthalle Basel

Yuri Ancarani, Installationsansicht, Sculture, Blick auf The Challenge, 2016 (rechts) und Wedding, 2016 (links), Kunsthalle Basel, 2018. Foto: Nicolas Gysin / Kunsthalle Basel

Yuri Ancarani, Plakat zur Ausstellung, Sculture, Kunsthalle Basel, 2018. Gestaltung: Davide Mosconi

Ausstellungstext und Veranstaltungen (PDF)
Pressebilder (ZIP)


Yuri Ancarani
, Kunstbulletin (04/2018)
Der Eindringling, der Freitag (03/2018)
“Ich bin kein normaler Mensch, darum sind meine Filme nicht normal”
, Radio X (02/2018)
Ob Zombie-Zeremonie, katarische Hochzeit oder Überdruckkammer: Künstler Yuri Ancarani kommt überall rein, bz Basel (02/2018)
I video di Yuri Ancarani in mostra alla Kunsthalle Basel. E c’è anche un inedito: Le immagini, Artribune (02/2018)
ANCARANI, CAMÉRA SCULPTURALE, Le Courrier (02/2018)

Als erste überblickshafte Ausstellung der filmischen Arbeit von Yuri Ancarani (*1972) präsentiert dieses Panorama Produktionen des italienischen Künstlers von 2010 bis heute und macht die akribische Präzision und charakteristische Ästhetik sowie die skulpturale Tiefe in seinen Filmen sichtbar, die kritisch Männlichkeit, Arbeit und soziale Codes hinterfragen.