Raphaela Vogel

raphaela_vogel_02

Raphaela Vogel, Prophecy, 2016, (Standbild). Courtesy die Künstlerin und BQ, Berlin.

raphaela_vogel_03

Raphaela Vogel, Ausstellungsansicht, Uterusland, Kunstverein Hannover, 2017. Foto: Raimund Zakowski. Courtesy die Künstlerin und BQ, Berlin.

Vernissage Do, 17. Mai, 2018, 19 Uhr

Der Kraftakt, Blau (11/2017)
Berlins junge Künstler: Raphaela Vogel, Interview (05/2017)

In Raphaela Vogels pulsierenden Videos taucht sie (*1988) oft selbst auf, ihren Körper in Bezug zu Technologie befragend. Diese werden dann aus wuchtigen, fragil ausbalancierten Readymade-Objekten heraus projiziert. Diese neue, monumentale Installation der deutschen Künstlerin, die Video, massive Stahlelemente und Tierhäute umfasst, erweitert ihre Formensprache und und zeigt eine dystopische Welt auf.