Luke Willis Thompson

02_luke-willis-thompson-at-chisenhale-gallery_andy-keate_web

Luke Willis Thompson, Installationsansicht, autoportrait, Chisenhale Gallery, London, 2017. Foto: Andy Keate. Courtesy der Künstler.

willisthompson_25

Luke Willis Thompson, Ausstellungsansicht, Misadventure, Institute of Modern Art, Brisbane, 2016. Foto: Carl Warner / IMA Brisbane

Vernissage Do, 7. Juni, 2018, 19 Uhr

Hey, You There! Tactics of Refusal in the Work of Luke Willis Thompson, The Pantograph Punch (09/2017)
About Face: Luke Willis Thompson, Mousse Magazine (02/2017)

Fragen von Rasse, Repräsentation und dem Körpers als Ort politischer Hinterfragung tauchen in den Filmen, Performances und Installationen von Luke Willis Thompson (*1988) immer wieder auf. In der Beschäftigung mit den traumatischen Hinterlassenschaften von Rassen- und Klassenproblematiken bestückt der in Neuseeland geborene Künstler seine erste Einzelausstellung in der Schweiz mit neuen Arbeiten von nüchterner Eleganz, welche diese für unsere Gegenwart dringlichen Themen beleuchten.