Deutsch/English

Events: Events

 

Abendveranstaltung mit Christine Brodbeck

29. November 2011, 20:00

Abendveranstaltung mit Christine Brodbeck

Die Kunsthalle Basel freut sich sehr, Christine Brodbeck, eine Pionierin des modernen Tanzes, nach fast drei Jahrzehnten Abwesenheit vom nationalen und internationalen künstlerischen Umfeld, in dem sie sich einst sehr erfolgreich bewegte, wieder in der Kunsthalle Basel begrüssen zu dürfen.

In der Kunsthalle Basel, die damals von Direktor Jean-Christoph Ammann geleitet wurde, trat Brodbeck regelmässig als Performerin auf und war 1981 neben Anna Winteler eine der teilnehmenden Performancekünstlerinnen der Ausstellung 6 Künstler aus Basel. Brodbecks Arbeit wurde auch weit über Basel hinaus wahrgenommen. Sie trat u.a. im The Kitchen auf, dem legendären New Yorker Center für performative Künste, das in den 1970er und 1980er Jahren die Karrieren bedeutender amerikanischer Avantgardekünstler wie Vito Acconci, Charles Atlas oder Laurie Anderson prägten. Einige dieser Namen brachte Brodbeck wiederum an die Kunsthalle Basel, wo sie 1982-1988 für das Performanceprogramm verantwortlich war.

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und nur wenige Jahre nach Erhalt des Rheinbrücke-Preises, was die Kunsthalle Basel mit der Publikation eines Katalogs zusätzlich würdigte, vollzog die Künstlerin eine radikale Wende in ihrem Leben. Sie löste ihre tänzerische Karriere gegen eine umfassendere künstlerische Bewusstseins- und Ausdruckserweiterung ein, wandte sich der mystisch-spirituellen Sufi-Bewegung zu und nahm eine intensive Schreibtätigkeit auf. In Istanbul, wo die Künstlerin heute lebt, sind mehrere Bücher von ihr erschienen. In einem davon, das auf Englisch übersetzt wurde, From the Stage to the Prayer Mat. The story of how a World-Famous Dancer Fell in Love with the Divine (New York: Tughra Books, 2008) zeichnet sie ihre Erfahrungen auf dem Weg von der Bühne zum Gebetsteppich nach.

Am 29. November präsentiert und kommentiert Christine Brodbeck eine Auswahl an Dokumentationen ihrer Tanzperformances. Im anschliessenden Gespräch mit der Künstlerin und im Austausch mit dem Publikum diskutieren Adam Szymczyk und Sandra Bradvic Fragen zu Brodbecks Arbeit, ihrem künstlerischen Umfeld der 1980er Jahre in Basel sowie ihrer künstlerischen und persönlichen Weiterentwicklung in Istanbul seit den frühen 1990er Jahren.

Bild: Christine Brodbeck bei einer Performance in Rüterberg/D in den frühen 1990er Jahren.