Öffentliche Vernissage zur Ausstellung von Raphaela Vogel

17-05-20_kunsthalle_-64-3-768x513

In Raphaela Vogels pulsierenden Videos taucht sie (*1988) oft selbst auf, ihren Körper in Bezug zu Technologie befragend. Diese werden dann aus wuchtigen, fragil ausbalancierten Readymade-Objekten heraus projiziert. Diese neue, monumentale Installation der deutschen Künstlerin, die Video, massive Stahlelemente und Tierhäute umfasst, erweitert ihre Formensprache und und zeigt eine dystopische Welt auf. Weitere Informationen zur Ausstellung, die vom 18. Mai bis zum 12. August 2018 läuft, finden Sie hier.