kat_lili_reynaud_dewar

Lili Reynaud Dewar

Interpretation

AutorInnen: 
Diedrich Diederichsen, Anthony Elms, Lili Reynaud Dewar, J. Griffith Rollefson
HerausgeberInnen: 
Benjamin Thorel, Adam Szymczyk
Verlag: 
Kunsthalle Basel, Paraguay Press
GestalterInnen: 
Change is good (Rik Bas Backer & José Albergaria)
Drucker: 
Artes Graphicas Palermo, Madrid
ISBN: 
978-2-918252-12-2
Sprachen: 
Englisch und Französisch
Auflage: 
1500
Seiten: 
128
Bindung: 
Softcover
Format: 
21 × 29,7 cm
Preis: 
CHF 29.— zzgl. Verpackung und Porto

Die Interpretation eines existierenden Skripts oder eines Notenmaterials ist ein essentielles Moment in vielen Performances. Lili Reynaud Dewar Interesse gilt den Aufführungs-Techniken und rituellen Aspekten des Theaters: Ihre Arbeiten sind wie Installationen, die Skultpruen, Texte, Photographien und visuelle Zeichen mit einschliessen – und zusätzlich die Teilnahme von Musikern und Schauspielern mit einbezieht. In der Folge von Ausstellungen und Performances mit dem Titel Interpreation, die sie 2010 durchführte, entwickelte sie ihre eigene Lesart und erkundete die persönliche Hinterlassenschaft einer eigenartigen Reihe von Arbeiten – die des afrikanisch-amerikanischen Musikers Sun Ra.

Das Buch Interpreation kann als letzter Teil eines komplexen Projektes gesehen werden, das nicht programmatisch organisiert sondern eher improvisiert durch ein bruchstückhaftes Verständnis zu Kunst und Recherche. Die Publikation entfaltet diese Ausarbeitung durch einen Text der Künstlerin und durch die Dokumentation ihres Arbeitsprozesses; sie versammelt aber auch verschiedene Blick auf Sun Ra, von Photographien von Philippe Gras, die er an dem Konzert Sun Ras mit seinem Orchester 1971 in der Fondation Maeght gab bis hin zu Texten von Diedrich Diederichsen, Anthony Elms and J. Griffith Rollefson über seine Musik, seine Theatralik und seine politische Ansicht. Das Buch beinhaltet weniger das Festlegen einer definitiven Wahrheit oder eines Faktes, oder einer individuellen Fiktion, sondern kann als Aufgabe verstanden werden, eine Öffnung hin zu multiplen Interpretationen zu ermöglichen.